Benzinhahn W15

Tipps & Tricks oder auch "nur" Erfahrungstausch -...
Antworten
Benutzeravatar
Sylke
Junior Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 12. Jul 2022, 13:30

Benzinhahn W15

Beitrag von Sylke »

Hallo in die Runde,

Hermi Kürner sucht für Ihren W15 einen Benzinhahn. Hat wer einen? Oder wer hat eine Bezugsquelle?
Ist es unter Umständen derselbe wie im 170V?
Dateianhänge
Benzinhahn W15.jpeg
Benzinhahn W15.jpeg (10.15 KiB) 569 mal betrachtet
Benutzeravatar
HaraldSchuessler
Pro-Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 20. Aug 2020, 17:51

Re: Benzinhahn W15

Beitrag von HaraldSchuessler »

Liebe Sylke,
ich habe einen ähnlichen Benzinhahn in gutem Zustand. Bei meinem Exemplar ist der Filterbecher aber eingeschraubt. Das Gehäuse der beiden Varianten ist allerdings gleich, man könnte also auch einen Filderbecher mit Bügel einsetzen (Beides habe ich wohl auch noch). Das Anschlussgewinde zum Tank ist M 16 x 1 Rechtsgewinde. Dazu habe ich eine passende Spannmutter mit 16 x 1 Rechts/ Linksgewinde, außerdem zwei Übergangsstücke auf M 14 und M 18. Diese Hähne gab es wohl in etlichen Varianten. Ich vermute, dass mein Exemplar von einem Zündapp Kastenrahmenmodell der Vorkriegszeit stammt. Falls deine Bekannte damit etwas anfangen kann, möge sie mir schreiben. Wahrscheinlich müsste dann ein entsprechendes Übergangsstück angefertigt werden.
haraldschuessler@haraldschuessler.de
Gruß Harald
Dateianhänge
P1090303.JPG
P1090303.JPG (26.61 KiB) 535 mal betrachtet
P1090301.JPG
P1090301.JPG (41.78 KiB) 535 mal betrachtet
Antworten